Zurück

Too soon for sorry

In den USA leben derzeit zwei Millionen Menschen hinter Gittern."Too soon for soory" zeigt anhand der Porträts von sieben jungen Afroamerikanerinnen und Latinos ein von Kontrolle und Segregation geprägtes System, in dem Überwachung und Strafen zu einem blühenden Wirtschaftszweig gedeihen konnte.

Details:
Bilder: