DIAGONALE-PREISE

Großer Diagonale-Preis des Landes Steiermark – Bester Spielfilm
Evi Romen für HOCHWALD

Großer Diagonale-Preis des Landes Steiermark – Bester Dokumentarfilm
Tizza Covi und Rainer Frimmel für AUFZEICHNUNGEN AUS DER UNTERWELT

Diagonale-Preis Schnitt des Verbandes Filmschnitt aea
(gestiftet von der VdFS – Verwertungsgesellschaft der Filmschaffenden)
Beste künstlerische Montage Spielfilm
Karina Ressler und Joana Scrinzi für FUCHS IM BAU
Beste künstlerische Montage Dokumentarfilm
Yves Deschamps und Hubert Sauper für EPICENTRO

Diagonale-Preis Szenenbild und Kostümbild des Verbandes Österreichischer Filmausstatter*innen VÖF
(gestiftet von der VdFS – Verwertungsgesellschaft der Filmschaffenden)
Bestes Szenenbild
Renate Martin und Andreas Donhauser für SARGNAGEL
Bestes Kostümbild
Cinzia Cioffi für HOCHWALD

Diagonale-Schauspielpreise in Kooperation mit der VdFS – Verwertungsgesellschaft der Filmschaffenden
(gestiftet von der VdFS – Verwertungsgesellschaft der Filmschaffenden)
für einen bemerkenswerten Auftritt einer österreichischen Schauspielerin sowie eines österreichischen Schauspielers in einem Wettbewerbsfilm der Diagonale’21
Hilde Dalik für SARGNAGEL
Lukas Miko für ME, WE

Preis „Innovative Produktionsleistung“ der VAM – Verwertungsgesellschaft für audiovisuelle Medien für außergewöhnliche Produktionsleistung im Bereich Film
Film AG für WAS WIR WOLLTEN

Kodak Analog-Filmpreis (vergeben im Rahmen der Diagonale’21)
Tizza Covi und Rainer Frimmel für AUFZEICHNUNGEN AUS DER UNTERWELT

Thomas Pluch Drehbuchpreise 2021
Thomas Pluch Hauptpreis: Ulrike Kofler, Sandra Bohle, Marie Kreutzer für WAS WIR WOLLTEN
Thomas Pluch Spezialpreis der Jury: Arman T. Riahi für FUCHS IM BAU

 

ÖSTERREICHISCHER FILMPREIS DER AKADEMIE DES ÖSTERREICHISCHEN FILMS

BESTER DOKUMENTARFILM
DIE DOHNAL – FRAUENMINISTERIN / FEMINISTIN / VISIONÄRIN
P: Claudia Wohlgenannt, Sabine Derflinger R: Sabine Derflinger

BESTE WEIBLICHE HAUPTROLLE
Christine Ostermayer
EIN BISSCHEN BLEIBEN WIR NOCH

BESTE MÄNNLICHE HAUPTROLLE
Thomas Prenn
HOCHWALD

BESTE WEIBLICHE NEBENROLLE
Edita Malovčić
QUO VADIS, AIDA?

BESTE MÄNNLICHE NEBENROLLE
Omid Memar
7500

BESTES DREHBUCH
Patrick Vollrath, Senad Halilbašić
7500

BESTE KAMERA
Christine A. Maier
QUO VADIS, AIDA?

BESTES KOSTÜMBILD
Cinzia Cioffi
HOCHWALD

BESTE MUSIK
Florian Horwath
HOCHWALD

BESTER SCHNITT
Niki Mossböck
DIE DOHNAL – FRAUENMINISTERIN / FEMINISTIN / VISIONÄRIN

BESTES SZENENBILD
Hannes Salat
QUO VADIS, AIDA?

PUBLIKUMSSTÄRKSTER KINOFILM
BUT BEAUTIFUL
P: Sabine Kriechbaum, Erwin Wagenhofer, Peter Rommel R: Erwin Wagenhofer V: Michael Stejskal

 

ROMY der Tageszeitung Kurier

Bester Kinofilm
Arash T. Riahi
EIN BISSCHEN BLEIBEN WIR NOCH

Bestes Buch Kinofilm
Arash T. Riahi
EIN BISSCHEN BLEIBEN WIR NOCH

Beste Regie Kinofilm
Arash T. Riahi
EIN BISSCHEN BLEIBEN WIR NOCH

Beste Produktion
Barbara Albert, Antonin Svoboda, Bruno Wagner
QUO VADIS, AIDA?

Beste Kamera Kinofilm
Martin Gschlacht, Jerzy Palacz
HOCHWALD

Bester Schnitt Kinofilm
Julia Drack, Stephan Bechinger
EIN BISSCHEN BLEIBEN WIR NOCH

Beste Musik Kinofilm
Clara Luzia
WAREN EINMAL REVOLUZZER

Preis der Jury Kino
Jasmila Žbanić
QUO VADIS, AIDA?

 

FILMFESTIVAL KITZBÜHEL

ÖFI-Preisträgerfilme:

BESTE PRODUKTION ÖSTERREICHS
EIN CLOWN | EIN LEBEN
P: Thomas Christian Eichtinger

Quelle: Diagonale, Filminstitut, Österreichische Filmakademie