Der Aufsichtsrat des Filminstituts hat aufgrund der COVID-19-Krise am 17.06.2020 eine 6-monatige Verlängerung der Fristen für die Verwendung von Referenzmitteln und Gender-Incentives beschlossen.

Diese Verlängerung gilt nur für Projekte, die zum Zeitpunkt 16.03.2020 über einen Referenzanspruch verfügten bzw. diesen bis zum 30.09.2020 erwerben.

Diese COVID-19-Sonderregelung tritt mit 01.10.2020 wieder außer Kraft. Für alle ab dem 01.10.2020 erworbenen Referenzmittelansprüche gelten daher wieder die in Punkt 7.11., 7.15. und 8.2. genannten ursprünglichen Fristen.

Förderungsrichtlinien